>> Aktuelles

ALAM-BÜLOW-TRIO LIVE IN CONCERT

Donnerstag, 4. April 2019, 20:00 - 22:15 Uhr

Als zwei Band an diesem Abend spielt das frisch gegründete Alam-Bülow-Trio ab 21:15 Uhr. Veranstalter ist Pan-Kultur und Pro Jazz Dortmund.

Groove und Harmonie – wenn man die vielen Einflüsse aus Folklore, Weltmusik, Jazz, Klassik auf eine Formel bringen müsste, wären diese zwei Zutaten auf jeden Fall essentiell für das neu gegründete Alam-Bülow-Trio. Improvisation gelingt nicht nur als konzertante Komposition, sondern ebenso als Schürfen in den Tiefen der Quellen, aus denen sich der Klang des Ensembles speist.

Jan-Philipp Alam – Keyboard, Klavier

Tobias Bülow – Hand-Pan, Djembe, Bansuri-Flöte

Anwar Alam – Violine

 

Adresse

Pan Kultur und E.C.S. Steeldrums
Güntherstraße 69
44143 Dortmund

ALAM-BÜLOW-TRIO LIVE IN CONCERT

WASSER – FEUER – LUFT – ERDE: EINE STIMME-KLANG-COLLAGE ZU DEN VIER ELEMENTEN ALS SCHLÜSSEL ZUR WEISHEIT

Sonntag, 28. April 2019, 18:00 - 19:30 Uhr
Eine Stimme-Klang-Collage in der Friedenskapelle des Q1
Des Menschen Seele / Gleicht dem Wasser:
Vom Himmel kommt es, / Zum Himmel steigt es,
Und wieder nieder / Zur Erde muss es,
Ewig wechselnd.
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wie nutzen literarische und spirituelle Texte die Metaphorik der vier Elemente, um Einsichten über den Menschen und das Göttliche zu formulieren?
WASSER:
Mechthild von Magdeburg betet: „Herr, Du bist mein Geliebter / meine Sehnsucht / mein fließender Brunnen“, „ein Bach meiner Hitze“. Im Johannesevangelium sagt Jesus am Jakobsbrunnen zur Samariterin: „Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.“ (Joh 4,18).
FEUER:
Bei Rumi ruft der göttliche Geliebte dem Menschen zu: „Ich bin der Wind, und du bist Feuer / und ich habe dich entfacht.“
LUFT:
Gerhard Tersteegen besingt die mystische Erfahrung des Einswerdens mit Gott: „ Luft, die alles füllet / drin wir immer schweben / aller Dinge Grund und Leben. / Meer ohn Grund und Ende. / Wunder aller Wunder, / ich senk mich in dich hinunter, / Ich in dir, du in mir/ laß mich ganz verschwinden / dich nur sehn und finden.“
ERDE:
Dorothee Sölle bittet „Schaffe in mir gott die erde“, und Angelus Silesius erkennt „Die Gottheit ist das grüne. / Die GOttheit ist mein Safft: was auß mir grünt und blüht/ Das ist sein Heilger Geist/ durch den der trib geschiht .“
Dieweil der Gottheit Ström‘ auß mir sich solln ergiessen;
Muß ich ein Brunnquell seyn: sonst würden sie verfliessen.
(Angelus Silesius)
Dr. Annette Mönnich, Rezitatorin, Germanistin, Theologin: Einführung, Rezitation, Stimme
Tobias Bülow, Musiker, Musiktherapeut: Indische Traversflöte Bansuri, orientalische Darbuka (Trommel)
Dagmar Canales, Musikerin und Musikpädagogin: Leier
Kosten
Der Eintritt ist frei.
Im Anschluss: Begegnung und Gespräche bei Wein und kleinen Köstlichkeiten.

 

 

Adresse

Friedenskapelle im Q 1
Halbachstraße 1
44792 Bochum

WASSER - FEUER - LUFT - ERDE: EINE STIMME-KLANG-COLLAGE ZU DEN VIER ELEMENTEN ALS SCHLÜSSEL ZUR WEISHEIT
webdesign: kd-sign | werbung witten